Riders of Destiny

Stacks Image 45

FIRMAN

5 JAHRE

Kinderjockey

Firman wächst ohne Vater auf. Seine Mutter schafft es nicht, Firman zu ernähren. Deshalb hat sie ihn in die Obhut der Familie ihrer Cousine gegeben. Dort wächst er auf und lernt, als Jockey zu reiten. Bereits mit vier Jahren hat er am Training und an den ersten Rennen teilgenommen. Noch übersteht er fast keinen Tag ohne Sturz - von schweren Verletzungen ist er aber bislang verschont geblieben. Natürlich hegt seine Mutter die Hoffnung, dass Firman ein guter Jockey wird, damit er sie mit seinem Geld aus Rennen und Training versorgen kann. Er geht in die erste Klasse und ist der kleinste aller Jockeys, die wir auf unserer Recherchereise haben reiten sehen.


Rider of Destiny

Stacks Image 71

SILA

7 JAHRE

Kinderjockey

„Er und das Pferd verschmelzen zu einer Einheit“, sagen die reichen Pferdebesitzer über ihn. Mit zwei Jahren hat ihn sein Vater zum ersten Mal auf ein Pferd gesetzt. Silas Vater und Großvater waren ebenfalls Jockeys. Sila gehört momentan zu den besten und am häufigsten gebuchten Jockeys der Insel. Im Gegensatz zu Firman ist Sila schon ein "alter Hase", obwohl er gerade mal zwei Jahre älter ist. Während Firman sehr ruhig und zurückhaltend ist, kann man Sila einen kleinen Draufgänger nennen. Seine gesamte Familie lebt von dem Geld, das er als Jockey verdient.


Rider of Destiny

Stacks Image 35

ROMI

47 Jahre

Der Fotograf

Der Fotograf Romi Perbawa ist ein zentraler Charakter unseres Films. Er kam 2010 das erste Mal nach Sumbawa. Er hatte von den Pferderennen dort gehört und er wollte dort Fotos machen. Vor seinen Augen fällt einer der kleinen Jockeys im Rennen vom Pferd. Romi hält den Moment in einem Foto fest. Die Jockeys lassen ihn nicht mehr los und er beschließt, ihr Leben in einer Fotodokumentation festzuhalten. Fünf Jahre lang begleitet er die kleinen Reiter. 2014 veröffentlicht er sein erstes Fotobuch über das Thema auf das wir zufällig gestoßen sind. Romi ist für uns der Schlüssel zur Geschichte der Kinderjockeys von Sumbawa. Über ihn erhalten wir als Filmemacher Zutritt in das Leben dieser außergewöhnlichen Kinder und in diese bislang unbekannte Welt. Außerdem führt er durch den Film und hilft uns, unterschiedliche Aspekte des Themas für den Zuschauer einzuordnen. Romi gehört zur gebildeten Mittelschicht Indonesiens - für ihn sind die Pferderennen Ausbeutung. Doch die Frage nach der Schuld und wie die Ausbeutung der Kinder gestoppt werden kann, ist komplizierter als man zunächst denkt.


Photographer of Destiny

Stacks Image 85

STAY INFORMED

Stacks Image 98
TEST


Diese Website verwendet Cookies um fortlaufend das Nutzererlebnis optimieren zu können - nähere Informationen dazu und Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.